Hier findest Du aktuelle News direkt aus dem Heiligen Land.
Die folgenden Berichte und Bilder stammen von Audiatur-Online und Israelnetz. Sie sind jeweils deren geistiges Eigentum.

Audiatur-Online
Israelnetz
  • „Radio Wien“ sendet Richtigstellung
    am 5. März 2021 um 13:35

    Der ORF-Sender „Radio Wien“ hat nach Kritik an der Anmoderation eines Berichtes über Impfungen in Israel eine Berichtigung nachgeliefert. Der Moderator hatte behauptet, Israel impfe nur Juden. Diese „mehr als unglückliche Formulierung“ bedaure der Sender, hieß es am Mittwoch: „‚Israelis‘ wäre das richtige Wort gewesen“, erklärte der Sprecher. „Israel bietet allen Einwohnerinnen und Einwohnern – auch christlichen, muslimischen und anderen Bürgern – Impfungen an.“ Von: df

  • Österreich und Dänemark gründen Impf-Allianz mit Israel
    am 5. März 2021 um 13:15

    Israels erfolgreiche Impfkampagne beeindruckt Österreich und Dänemark. In Jerusalem einigen sich die Regierungschefs der beiden europäischen Länder mit dem israelischen Premierminister auf eine Allianz zur Forschung und Produktion.

  • Israelische Universitäten im Mittelfeld
    am 5. März 2021 um 11:16

    In einem globalen Vergleich schafft es keine Universität in Israel unter die Top 100. Einzelne Fachbereiche gehören aber zu den besten der Welt.

  • Israeli Deni Avdija unter 20 besten Rookies
    am 5. März 2021 um 10:57

    Der Israeli Deni Avdija ist in das „Rising Stars Team“ der amerikanischen Basketball-Liga NBA berufen worden. Mit ihm erhielten 19 weitere Neulinge und Spieler des zweiten Jahres in der NBA diese Ehre. Die 20 besten Jungprofis treten traditionell im Rahmen des All-Star-Weekends gegeneinander an. Wegen der Corona-Pandemie findet das Spiel dieses Jahr jedoch nicht statt. Avdija, der als Nummer-1-Pick seines Teams Washington Wizards verpflichtet wurde, ist nach einer Corona-Erkrankung im Januar nur langsam wieder in Tritt gekommen. Sein Trainer bezeichnete ihn dennoch als „großen Teil unserer Zukunft“. Von: mas

  • Netanjahu telefoniert mit Harris
    am 5. März 2021 um 10:12

    In einem Telefonat mit Premierminister Benjamin Netanjahu hat die neue US-Vizepräsidentin Kamala Harris am Donnerstag die amerikanische Haltung gegenüber dem Internationalen Strafgerichtshof (IStGH) bestätigt. Bereits zuvor sagte das Außenministerium, dass die USA die Untersuchungen des IStGH gegen Israel ablehnen. In dem Telefonat ging es auch um die atomaren Bestrebungen des Iran. Die beiden vereinbarten, die Zusammenarbeit gegen „das gefährliche Verhalten des Regimes“ fortzusetzen. Außerdem gratulierte Harris Netanjahu zu Israels erfolgreichem Impfprogramm. Von: mas

Menü schließen